Publikationen

Die Idee lebt(e) weiter!

Solidarität leben im Einklang mit der Natur – seit 120 Jahren.

Unter diesem Motto stand die Geschichtskonferenz des Landesverbandes Sachsen der NaturFreunde Deutschlands am 7. und 8. März 2015 in der FamilienOase Königstein. Ein Ort, an dem vor 25 Jahren die Naturfreundebewegung wieder zum Leben erweckt wurde. Mit interessanten Vorträgen erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die Geschichte der NaturFreunde Sachsen. Deutlich wurde, dass die Idee der NaturFreunde nichts an Aktualität verloren hat. Für die Gründerjahre bis zur Gegenwart gilt: Man ist aufgeschlossen sich den Fragen der Zeit zu stellen.

Weiterlesen: Geschichtskonferenz 2015

Naturfreunde in der Slowakei?

NaturFreunde LogoDie wenig bekannte Vorkriegsgeschichte der slowakischen (und teils auch der tschechischen) Naturfreunde umreißt Joachim Schindler. Anhand einer detaillierten Auswertung von zeitgenössischen Mitgliederzeitschriften, umfassenden Bilddokumenten und aktuellem Ausstellungsmaterial belegt er deren durchaus vielschichtige Geschichte vor dem Verbot durch die Nazis.

Der Beitrag Naturfreunde in der Slowakie? wurde in der Ausgabe 2.2 (2014) der Online-Zeitschrift "NaturFreunde-Geschichte/Naturefriends History" veröffentlicht.

NaturFreunde Dresden … 100 Jahre Zirkelsteinhaus

Seit hundert Jahren steht das Zirkelsteinhauses im Mittelpunkt der Tätigkeit der sächsischen Naturfreunde – dies ist ein höchst willkommener Anlass zum Wiederabdruck dieser bereits 1999 entstandenen Broschüre der NaturFreunde in Dresden, die gleichzeitig Aufschluss über die Geschichte der Ortsgruppe als solcher gibt.

Download:

Touristische Organisationen in Dresden 1945-1953

Eine populäre Annahme sieht im Verbot durch die DDR-Führung den Grund, dass die Naturfreunde in der SBZ/DDR nicht wiedergegründet wurden. Joachim Schindlers dreiteiliger Beitrag sucht hier eine in mehrfacher Hinsicht differenziertere Darstellung, bei der Debatten auch innerhalb des Verbandes eine wesentliche Rolle spielten.

Download:

Zur Arbeit touristischer Organisationen Dresdens sowie zur Entwicklung von Wandern und Bergsteigen in der Sächsischen Schweiz von 1945 bis etwa 1953 unter besonderer Beachtung des „Touristenvereins Die Naturfreunde"

Teil 1 Teil 2 Teil 3

Unterwegs auf ihren Spuren im Elbsandsteingebirge

Joachim Schindler diskutiert in einem weiteren Beitrag anhand einer Vielzahl von Beispielen Widerstandsaktivitäten der Naturfreunde gegen die Nazis. Gleichzeitig problematisiert er den vor allem in der DDR-Geschichtsschreibung weit verbreiteten Begriff der “roten Bergsteiger”. Rote Bergsteiger – Unterwegs auf ihren Spuren im Elbsandsteingebirge.

Download: Rote Bergsteiger


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!