Die Morbach-Hütte am Mückenberg

Morbach-Hütte

Vor 90 Jahren, am Sonntag, den 13. Juli 1924, eröffnete die böhmische Ortsgruppe Turn im Touristenverein „Die Naturfreunde“ (TVDN) das Naturfreundehaus „MORBACH-HÜTTE“ am Mückenberg. Auch zahlreiche sächsische Naturfreunde waren anwesend. In mühevoller Kleinarbeit verwandelte sich das einfache Haus in ein gut besuchtes Übernachtungsquartier der Naturfreunde.


Einladung zum Naturfreundetreffen am 28. Juli 1929

Morbach-HütteBenannt wurde das Haus nach Hermann Morbach, der bereits 1897 in der Stadt Turn (heute ein Ortsteil der Stadt Teplice) die erste Ortsgruppe der Naturfreunde in Böhmen und damit die dritte im Gesamtverein (nach Wien und Steyr) gründete. Alle böhmischen Ortsgruppen gehörten ab 1921 zum tschechoslowakischen Naturfreundeverband, der von den Nazis 1938 verboten wurde. Die Naturfreundehäuser in der Tschechoslowakei wurden beschlagnahmt. Aus der Morbach-Hütte wurde schließlich ein SS-Heim. Die weitere Entwicklung des Hauses, welches heute nicht mehr existiert, ist nicht bekannt. Aber eines wissen die Naturfreunde damals wie heute: der Mückenberg bietet eine der schönsten Aussichten im Osterzgebirge. Ein Besuch lohnt sich!


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!