Naturfreundehäuser

Historisches - Wie wurde die "Rote Grube" zum Naturfreundehaus?

Quelle: Der Wanderer, Mitteilungsblatt des Gaues Sachsen im Touristen-Verein „Die Naturfreunde“, 10. Jahrgang, 1928, Nummer 6, 1. Juni 1928, Seite 48

Naturfreundehaus Rote Grube

Ende Oktober 1927 war in Siegmar bei Chemnitz das sächsische Naturfreundeparlament zusammengetreten. Es beschloß das Netz der sächsischen Naturfreundehäuser auch in Westsachsen engmaschiger zu gestalten durch Erstellung eines Naturfreundehauses im Gebiete des Auersberges. Emsig waren die Genossen des 6. Bezirkes bemüht, Möglichkeiten zur Verwirklichung des langgehegten und langgenährten Wunsches, der nun durch den Beschluß der Gauversammlung eine festere Unterlage bekommen hatte, ausfindig zu machen. Daß sie dabei die lebhafteste Unterstützung der Gauleitung fanden, ist wohl selbstverständlich. – Schneller wohl, als es sich mancher der Beschließenden in Siegmar gedacht hatte, konnte den Worten die Tat folgen.

Ein Anwesen in der Nähe von Erlabrunn i. Erzgeb., in 800 m Höhe, Rote Grube geheißen, war verkäuflich und wurde von uns erworben. In dem Augenblick, da diese Zeilen geschrieben werden, werden auch schon Pläne geschmiedet, wie das Erworbene schnell, gut und billig unseren Zwecken dienstbar gemacht werden kann, und nicht lange wird es währen, werden fleißige Hände sich regen, das Werk in Angriff zu nehmen und der Vollendung entgegen zu führen. Das Wintersportheim im Westerzgebirge ist Wahrheit, Wirklichkeit geworden.

Da es daneben als Stützpunkt für herrliche Sommerwanderungen und als Ferienheim benutzt werden wird, bedarf keiner besonderen Erwähnung. Mit dem getätigten Kauf ist der erste – vielleicht der geringste – Teil der gestellten Aufgabe erledigt. Nun liegt es an den Genossinnen und Genossen des 6. Bezirkes, gleich den Mitgliedschaften andrer Bezirke, zu beweisen, das sie bereit und gewillt sind, Opfer ideeller und finanzieller Natur für ihr Heim zu bringen, damit Um- und Ausbau desselben schnellstens erledigt werden und im kommenden Winter nach froh verlebten Stunden und wohltuender Ruhe im eigenen Heim die Fahrt hinaus in die herrliche winterliche Natur angetreten werden kann.

Wer aber würde zweifeln an der Tatkraft der Genossinnen und Genossen im Erzgebirge? Darüber hinaus wird der 6. Bezirk der Unterstützung des ganzen Gaues gewiß sein können. Auf zur Tat!

Gauleitung


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!

Selten gelesene Beiträge

Naturfreundehaus Codrin (RO) > International
Donnerstag, 02. Januar 2014

Das Naturfreundehaus Codrin im Nationalpark Retezat

Liebe Naturfreunde, im Sommer 2013 konnte ich das Naturfreundehaus Codrin im ältesten (seit 1935) Nationalpark Rumäniens, dem Retezat, kennenlernen. Unsere Anreise erfolgte mit der Bahn bis Subcetate, von wo uns der Herbergsvater... Read More...
Naturfreundehaus Thüringer Wald > Deutschland
Mittwoch, 16. Juli 2014

Naturfreundehaus Thüringer Wald

Das NATURFREUNDEHAUS „THÜRINGER WALD“ liegt mitten im Herzen der Natur. Das Haus im kleinen Ort Gießübel in der Gemeinde Schleusegrund (Kreis Hildburghausen) bietet für Naturerlebnis- und Outdooraktivitäten ideale Bedingungen: Thüringer Wald, wo... Read More...
Naturfreundehaus Feldberg > Deutschland
Donnerstag, 09. Januar 2014

Das NaturFreundehaus Feldberg

Das NaturFreundehaus Feldberg liegt in einem Naturschutzgebiet auf 1350 m und ist im typischen schwarzwälder Stil erbaut. Durch sanften Tourismus bringen wir Natur und Kultur der Region unseren Gästen nahe. Unser Angebot im Bereich Natur- und... Read More...
Naturfreundehaus Wilthener Hütte > Sachsen
Freitag, 20. September 2013

Naturfreundehaus „Wilthener Hütte“

Anschrift: Weifaer Straße 20, 02681 WilthenTel.: 01520 / 5 25 13 86 ganz einfach • zeitweise bewirtschaftet • sehr schön gelegen Anmeldung bei Manuela GollmerTelefon: 03592/32567 www.naturfreunde.wilthen.de Anreise mit der Bahn Die Anreise ist... Read More...
Naturfreundehaus Königstein > Sachsen
Donnerstag, 09. Januar 2014

Naturfreundehaus Königstein

Anschrift: Halbestadt 13, 01824 KönigsteinTelefon: 035022/99480 , Fax: 035022/99489 Haus direkt an der Elbe im Nationalpark Sächsische Schweiz am Fuße des Tafelberges Lilienstein, ganzjährig geöffnet, besonders für Familien- und Seniorenurlaub,... Read More...
Naturfreundehaus Rote Grube > Sachsen
Donnerstag, 20. September 2012

Naturfreundehaus „Rote Grube“

Anschrift: Rote Grube 1, 08326 SosaTelefon: 03773/58019 oder 037752/66352, Fax: 037752/53304E-Mail: Thiele-Sosa@t-online.de www.rote-grube.de Facebook-Seite des NFH Rorte Grube Anreise mit der Bahn Die Anreise ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln... Read More...
Naturfreundehaus Grethen > Sachsen
Donnerstag, 20. September 2012

Naturfreundehaus „Grethen“

Anschrift: Herbergsweg 5, 04688 GrethenTelefon: 03437/763449 , Fax: 03437/941465 festes Haus mit weitläufigem Gelände mit viel Grün für Sport, Geselligkeit und Erholung , voll bewirtschaftet www.nfh-leipzig.de Anreise mit der Bahn Die Anreise... Read More...
Leitbild Naturfreundehaus > Naturfreundehäuser
Montag, 04. März 2013

Leitbild Naturfreundehaus

Die Naturfreunde haben 1000 und mehr Häuser im Verlaufe von fast hundert Jahren errichtet. Die Breite des Angebots reicht von der einfachen Berghütte bis zum Naturfreundehotel. Dieses Leitbild beschreibt die Zielsetzungen unserer Arbeit im Bereich des... Read More...
Kauf NFH Rote Grube 1928 > Naturfreundehäuser
Dienstag, 17. Juli 2012

Historisches - Wie wurde die "Rote Grube" zum Naturfreundehaus?

Quelle: Der Wanderer, Mitteilungsblatt des Gaues Sachsen im Touristen-Verein „Die Naturfreunde“, 10. Jahrgang, 1928, Nummer 6, 1. Juni 1928, Seite 48 Naturfreundehaus Rote Grube Ende Oktober 1927 war in Siegmar bei... Read More...
Naturfreundehäuser > Naturfreundehäuser
Dienstag, 09. Oktober 2012

Herzlich Willkommen bei den sächsischen Naturfreundehäusern

Naturfreundehaus Königstein Die Natur- & FamilienOase Königstein ist im Jahr 2009 gegründet worden. Seit 1. April 2016 ist das Haus wieder ein Naturfreundehaus. Als Familienferienstätte ist es unser Ziel, einen Ort für... Read More...