Klimanetzwerk der NaturFreunde

Das Projekt Klimanetzwerk der NaturFreunde hat im Frühherbst 2004 seine Arbeit aufgenommen. Das Ziel des Projekts war und ist es, eine inhaltliche Vernetzung des Klimaschutzes in den Naturfreundehäusern und den Ortsgruppen der NaturFreunde Deutschlands zu leisten. Die NaturFreunde übernehmen aktiv Verantwortung, denn angewandter Klimaschutz macht Spaß, ist keineswegs trocken, und beinhaltet konkrete Aktivitäten.

Das Klimanetzwerk bündelt die Klimaschutzaktivitäten der NaturFreunde in den Themenfeldern

  • Energieeinsparung und Energieeffizienz,
  • Erneuerbare Energien,
  • Mobilität/Reisen und
  • regionaltypische Verpflegung auf Basis der ökologischen Landwirtschaft

Das Netzwerk wird dabei auf die seit Jahren bestehenden Kampagnenerfahrungen der NaturFreunde in diesen Themenfeldern zurückgreifen und das inhaltliche Wissen weiter ausbauen.

„Mitmachen – Lust auf Natur mit Klimaschutz“

NFD KlimadokuDie Broschüre "Mitmachen – Lust auf Natur mit Klimaschutz" ist die Dokumentation des Klimanetzwerks. Ein schönes Leseheft, das mit den Gewinnern des Klimawettbewerbs, weiteren Beiträgen und anderen Klimaschutzprojekten der letzten zwei Jahre erzählt, was NaturFreunde alles in Sachen Energieeinsparung, Umweltbildung, und CO2-Vermeidung leisten. Die NaturFreunde stellen sich selbst und mit aktuellen Klimaforderungen als lebendige Organisation vor. [DIN A5 quer, 32 Seiten]

Mein Beitrag zu mehr Klimagerechtigkeit

Cover Green10Die weltweite Klimaerwärmung steht im Licht der Öffentlichkeit. Trotz internationaler Abkommen wie dem Kyotoprotokoll ist es bislang nicht gelungen, den Anstieg der Treibhausemmissionen zu begrenzen, was besonders Entwicklungsländer trifft. Neben staatlichen Strategien kann auch jede Person und Institution einen Beitrag zu mehr Klimagerechtigkeit (Climate Justice) leisten.

In einem kurzen Video erklären die Naturfreunde das komplexe Thema Klimagerechtigkeit, und bieten Anregungen und Tipps zu klimaschonendem Verhalten, sowohl im täglichen Leben als auch auf Reisen.

Entstanden ist der 5minütige Film im Rahmen des Projekts „LEAD for Climate Justice“

Weltumwelttag 2013: Bewusstsein für nachhaltigen Konsum stärken

WED Logo

Über 100 Länder auf der ganzen Welt veranstalten jährlich den UNO-Umwelttag, den internationalen Tag der Umwelt. Der Anfang dieser Tradition liegt in der UNO Umweltschutzkonferenz, die erstmalig 1972 in Stockholm abgehalten wurde. In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz wird seither auf der ganzen Welt jedes Jahr am 5. Juni der Internationale Tag der Umwelt begangen.

Der UNO Umwelttag will

  • Umweltproblemen ein Gesicht verleihen.
  • Menschen ermöglichen, sich aktiv für eine nachhaltige und gerechte Entwicklung zu engagieren.
  • Gemeinden motivieren, sich für ein Umdenken bei Umweltthemen einzusetzen.
  • Partnerschaften fördern, die allen Ländern und Menschen eine sicherere und erfolgreichere Zukunft gewährleisten.

Weiterlesen: Weltumwelttag 2013


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!