Kultur und Bildung

Beitrag der NaturFreunde Dresden zur Fotoausstellung in Frankfurt/Main

Liebe Natur- und FotoFreunde,

am 18.10.2015 fand in Frankfurt/Main die Eröffnung der Bundesfotoausstellung der NaturFreunde Deutschlands statt. Wir haben dazu 16 Bilder eingereicht, die auch alle ausgestellt sind.

Ausstellungsort ist das Foyer des Gewerkschaftshauses. In den nächsten Wochen werden viele Leute unsere Bilder zu sehen bekommen, denn das Gewerkschaftshaus wird rege von verschiedenen Vereinen und Organisationen genutzt und hat auch eine öffentliche Gaststätte.

Unsere Bilder hängen in den Durchgängen zu den Sitzungs- und Büroräumen:

Die Eröffnung war wirklich niveauvoll, mit Grußworten, Musik und einem kleinen Fachvortrag. Leider mit sehr wenig Teilnehmern. Offensichtlich hat die Frankfurter Öffentlichkeit gar nichts von der Ausstellungseröffnung erfahren (oder alle waren zur Buchmesse :)

In ihrem Vortrag hat Petra Müller, stellvertretende Bundesvorsitzende und Vizepräsidentin der NFI, drei unserer Fotos als besonders gelungen und zum Nachdenken anregend genannt: Von Dieter Opitz das Foto "Dresden" mit dem Müll am Elbufer, Sonja Wehseners "Überflug" (die fliegende Krähe, die sich im Wasser spiegelt) und Irene Jannaschs "Vergänglich" (der Fisch auf dem Trockenen). In der anschließenden Diskussion ging es vor allem um die Frage "Brauchen wir mehr gesellschaftskritische Fotografie?".

Unser Kalender wurde mit großem Interesse beäugt, sehr gelobt und auch von einigen gekauft.

Am Rande der Veranstaltung habe ich mit den NaturFreunden aus Hamburg und Langenselbold über unser Fotowochenende 2016 gesprochen - sie würden gern dabei sein.

Ein großes Dankeschön an alle, die mit eigenen Bildern und bei der Auswahl der Beiträge zur Fotoausstellung zu unserem Erfolg beigetragen haben!


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!