Natur- und Umweltschutz

NaturFreunde fordern Stopp aller Ausbaupläne an der Elbe

Saale"In der Flusslandschaft Elbe müssen Naturschutz und nachhaltiger Tourismus Vorrang haben", forderte Eckart Kuhlwein, umweltpolitischer Sprecher und Mitglied des Bundesvorstands der NaturFreunde Deutschlands. Die NaturFreunde fordern einen Stopp aller Ausbaupläne für die Binnenschifffahrt an der Elbe, sowohl für den Saale-Kanal, die Planungen eines Staudamms bei Decin (CZ) als auch für eine weitere Vertiefung an der Mittel- und Oberelbe. Immerhin wurden seit der Wende rund 3,7 Milliarden Euro in ostdeutsche Wasserstraßen investiert, ohne dass auch nur ein Schiff zusätzlich fahren würde.

NaturFreunde fordern Stopp aller Ausbaupläne an der Elbe

In der Flusslandschaft müssen Naturschutz und nachhaltiger Tourismus Vorrang haben

Die NaturFreunde Deutschlands fordern einen Stopp aller Ausbaupläne für die Binnenschifffahrt an der Elbe. "Das gilt für den Saale-Kanal ebenso wie für die Planungen eines Staudamms bei Decin (Tschechien), aber auch für eine weitere Vertiefung an der Mittel- und Oberelbe", erklärte Eckart Kuhlwein, umweltpolitischer Sprecher und Mitglied des Bundesvorstands der NaturFreunde Deutschlands, in Berlin.

Kuhlwein forderte die Bundesregierung dringend auf, ihr Elbe-Konzept zu überarbeiten:
"Bei der Abwägung zwischen Erhalt der Biodiversität und Einhaltung der EG-Wasserrahmenrichtlinie auf der einen und den Interessen der Binnenschifffahrt auf der anderen Seite muss die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen unbedingten Vorrang haben."

Trotz 3,7 Milliarden Euro Investitionen fährt kein Schiff zusätzlich


Die Bundesregierung wolle noch immer "das Verkehrssystem Schifffahrt/Wasserstraße zur Bewältigung des Verkehrsaufkommens und insbesondere zur Entlastung der Straße" stärken, um die angeblichen "positiven Umwelteffekte des Verkehrssystems" zu nutzen. Laut Kuhlwein sei dabei aber längst erwiesen, dass die Elbe mit ihren niedrigen und schwankenden Wassertiefen keine wirtschaftliche Binnenschifffahrt zulasse.

Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen für eine Mindestwassertiefe von 1,60 Metern bei Niedrigwasser wären Fehlinvestitionen, für die künftige Steuerzahler in die Pflicht genommen würden. Seit der Wende seien rund 3,7 Milliarden Euro in ostdeutsche Wasserstraßen investiert worden, ohne dass auch nur ein Schiff zusätzlich fahren würde. Und es gebe ausreichend Eisenbahnkapazitäten für Transporte elbabwärts Richtung Hamburg.

Kuhlwein warnte besonders vor einer Vertiefung der Elbe durch Bau oder Erneuerung von Buhnen. Der Fluss grabe sich ein. Sohle und Wasserspiegel würden gesenkt, die Schifffahrt habe keinerlei Vorteile davon. Längst hätten sich die Firmen darauf eingestellt und die Binnenschifffahrt auf den Rhein und das westeuropäische Kanalnetz verlagert. Ein Stopp der Ausbauarbeiten sichere das Grundwasser und die ökologisch besonders wertvollen Auenlandschaften im Bereich der Elbe.

Die NaturFreunde Deutschlands fordern:

  • die Planungen für einen Saale-Kanal nach einer wirklichkeitsnahen Kosten-Nutzen-Analyse zu stoppen;
  • den Elbe-Ausbau nach den Plänen der 1930er Jahre zu stoppen, weil das bisherige Konzept der Wiederherstellung der Buhnen und Deckwerke kontraproduktiv ist. Weder hat es die Befahrbarkeit der Elbe als Wasserstraße noch den ökologischen Zustand verbessert. Die beschleunigte Tiefenerosion richtet weiter irreversible Schäden am Wasserhaushalt der Flusslandschaft sowie auch an der Stabilität der Strombauwerke an;
  • in Verhandlungen mit Tschechien auf einen Stopp der Planungen für unwirtschaftliche und ökologisch fragwürdige neue Staustufen hinzuwirken. Dabei sollte die Tschechische Republik darüber informiert werden, dass das vorgesehene Tiefenziel von 1,60 Metern in Deutschland nicht erreichbar ist

Die NaturFreunde schlagen vor, die Elbe stärker für einen "nachhaltigen Tourismus" zu nutzen, wie das beispielsweise auch schon an der Unteren Havel geschieht. Das erhalte und schaffe eher Arbeitsplätze in der Region als die Naturzerstörung durch den unwirtschaftlichen Bau von Wasserstraßen und Hafenanlagen.

Zu einer Tourismus-Initiative gehörten:

  • die Werbung für und der Einsatz von kleinen elbangepassten Schiffen für den Natur- und Flusstourismus;
  • der Ausbau des Kanu-Tourismus;
  • ein dichtes Netz von Radwegen an der Elbe und in die Region mit entsprechenden Angebotspaketen;
    die Vernetzung der Angebote im Elbe-Einzugsbereich etwa mit denen von Mulde, Saale, Unstrut und Helme;
  • integrierte kulturelle Angebote in den vielen historischen Orten an und neben der Elbe

Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!

Selten gelesene Beiträge

Unsere Gäste aus Tansania in Dresden > Dresden
Mittwoch, 19. Juli 2017

Unsere Gäste aus Tansania in Dresden…

Die Freude war groß, als am 30.05.2017 der ICE mit unseren Gästen aus Tansania in Dresden/ Hauptbahnhof eintraf. Erwartungsvoll standen viele unserer NaturFreunde an der Bahnsteigkante. Die tansanische Fahne wehte fröhlich im Wind des ankommenden... Read More...
Verstärkung gesucht > Leipzig
Dienstag, 28. Februar 2017

Verstärkung gesucht – Werde aktiv bei den NaturFreunden in Leipzig

Liebe NaturFreunde, liebe Freunde der Natur, wer der Natur verbunden ist und gern auf Tour geht, wem eine gesunde und intakte Umwelt wichtig ist, wer Anschluss sucht und sich in einer solidarischen Gemeinschaft... Read More...
Seltenes Jubiläum auf dem "Riesenhügel" – 400. Tour der Wandergruppe WEG > Dresden
Freitag, 16. September 2016

Seltenes Jubiläum auf dem "Riesenhügel" – 400. Tour der Wandergruppe WEG

Jeden Mittwoch - bei jedem Wetter - wandern, erleben und genießen - 400 mal Jeden Mittwoch ist sie unterwegs – die Wandergruppe WEG der NaturFreunde Dresden, und das seit September 2008, als sich 6 begeisterte... Read More...
NaturFreunde-Treffen 2016 > Dresden
Samstag, 17. September 2016

Erlebnisse zum NaturFreunde-Treffen in Königstein

Unser NaturFreundeTreffen vom 2. bis 4. September 2016, von den Dredsner NaturFreunden im NFH Königstein organisiert, war ein schöner Erfolg. Über 70 NaturFreundInnen nahmen teil und waren aktiv bei Joggen, Wandern, Nordic Walking, Qi... Read More...
Veranstaltungen 2016-1 OG Dresden > Dresden
Montag, 04. Januar 2016

Veranstaltungen 2016 der NaturFreunde Dresden

Liebe NaturFreundinnen, liebe NaturFreunde, auch im Jahr 2016 wollen wir als NaturFreunde-Verein in unserer Heimatstadt aktiv sein. Mit euren Ideen und der tatkräftigen Mitarbeit zahlreicher Vereinsmitglieder haben wir uns dazu ein... Read More...
90 Jahre Leipziger Naturfreundehaus > Leipzig
Donnerstag, 14. Mai 2015

90 Jahre Leipziger Naturfreundehaus

Das ist kein rundes Jubiläum, deshalb wird auch nur in bescheidenem Maße daran erinnert. Am 17. Mai 2015 ab 13.00 Uhr treffen sich die Leipziger Naturfreunde und ihre Gäste am Haus. Wir werden gemeinsam Kaffee und Kuchen genießen und anschließend... Read More...
Polenztal 2012 > Görlitz
Samstag, 14. April 2012

Unterwegs im Polenztal

Am Samstag, den 24.3.2012, waren die Naturfreunde Görlitz bei wunderschönem Frühlingswetter unterwegs im Polenztal.   Märzenbecherblüte-Bilderalbum hier! Link zur Wanderkarte
Böhmische Schweiz 2012 > Görlitz
Montag, 04. Juni 2012

Naturgenuss in der Böhmischen Schweiz

Die NaturFreunde Görlitz waren am Samstag, den 2. Juni 2012, unterwegs in den beiden Klammen des Flusses Kamnitz/Kamenice sowie am Prebischtor/Prav?ická brána in der Böhmsichen Schweiz. Wunderschöne Bilder laden zum Nachmachen ein!   ... Read More...
Basaltischer Gang in der Sandsteinplatte > Görlitz
Montag, 13. Januar 2014

Neujahrswanderung ins Zittauer Gebirge zum Johannisstein

Rund um den Jonsberg Hallöchen, liebe Wander- und Naturfreunde! Heute möchten wir uns für die schöne Wandertour durch das Zittauer Gebirge bedanken, denn wir sind gern dabei. Der Wetterfrosch zeigte seine beste Seite.  ... Read More...
Wo der Adler horstet > Görlitz
Montag, 15. Juli 2013

Guttauer Teiche

Wo der Seeadler seinen Horst hat -Wo der Kormoran sein Unwesen treibt - Wo der Drosselrohrsänger nicht zu sehen, wohl aber zu hören ist und wo die Glockenheide blüht ! Im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide - und Teichlandschaft befinden sich die Guttauer Teiche. Mit... Read More...