Energiewende

Unter Energiewende wird die 100-prozentige Umstellung auf erneuerbare Energien in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität verstanden. Das Ziel ist die Reduktion der vom Menschen verursachten Treibhausgasemmissionen und eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen.

Quelle: WissensWerte Erklärfilme

Damit wird eine Energieversorgung angestrebt, die den Bedarf heutiger und zukünftiger Generationen deckt, sie dabei aber nicht schädigt. Der Schutz der Umwelt ist dafür die wichtigste Voraussetzung. Mit der Nutzung von fossil-nuklearen Energieträgern ist dies langfristig nicht möglich.

Der Übergang von fossil-nuklearen Energieträgern auf erneuerbare Energien ist mit einer Senkung der CO2-Emmissionen verbunden. Aber nur mit dem Ersatz der Energieform bei gleichbleibenden Energieverbrauch ist die Energiewende noch nicht abgeschlossen! Auch das Energiesparen und die Verbesserung der Energieeffizienz sind notwendige Pfeiler des Projektes "Energiewende".

Die NaturFreunde Deutschlands verstehen die Energiewende deshalb nicht nur als technisches sondern als zivilgesellschaftliches Projekt der Bürger! Die sächsischen NaturFreunde möchten dazu ihren Beitrag leisten.

Downloads

Projekte und Kampagnen der NaturFreunde für die Energiewende

Erneuerbare Energien – wo stehen wir?

Welchen Beitrag kann jeder Einzelne für das Gelingen der Energiewende in Deutschland leisten? Was sind eigentlich die Ziele der Energiewende und wie sieht der Weg dahin aus? Welchen Beitrag leistet dafür das Erneuerbare Energiengesetz (EEG)?

Download

Vortrag "Das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) und seine Perspektive"

Link

Energiegenossenschaft Neue Ernergien Ostsachsen eGNEOS

Energiewende - aber richtig!

Resolution des 29. ordentlichen Bundeskongresses der NaturFreunde Deutschlands

Die NaturFreunde wollen dazu beitragen, dass es zu einer wirklichen Energiewende kommt. Sie muss ein Generationenvertrag sein, der vor absehbaren, künftig fundamentalen Risiken schützt, die sich aus dem Klimawandel, heraufziehenden Ressourcenkriegen, Vernichtung der biologischen Vielfalt, Umweltzerstörung und nuklearen Gefahren ergeben.

Das Leitziel der Energiewende muss die Nachhaltigkeit des gesamten Energieeinsatzes sein. Wir kritisieren, dass diese Jahrhundertaufgabe – zumindest derzeit – in der öffentlichen und politischen Debatte auf Strom und auf erneuerbare Energien verkürzt wird.

Weiter lesen...

Sächsische Erklärung für die Weiterführung der Energiewende

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der gestrigen Bundesratsinitiative der Bundesländer Bayern und Sachsen, über eine Länderöffnungsklausel die Abstände der Windenergieanlagen zur Wohnbebauung auf das zehnfache der Anlagenhöhe auszudehnen, tragen die Ministerpräsidenten Tillich und Seehofer die Energiewende zu Grabe - wohlwissend, was das bedeuten wird. Mindestabstände bei modernen Windenergieanlagen von 2000 Metern bringen den Zubau von Windenergie in Sachsen und den meisten anderen Bundesländern Deutschlands zum Erliegen. Den Initiatoren Sachsen und Bayern geht es nicht, wie vorgegeben um, die mangelnde Akzeptanz bei der Bevölkerung und eine „Verschandelung„ der Landschaft sondern um den Abschuss der Energiewende.

Weiterlesen: Sächsische Erklärung für die Weiterführung der Energiewende

Raus aus der Kohle - rein in die Zukunft

Keine neuen Tagebaue Die NaturFreunde Deutschlands fordern ein schnelles Ende des Braunkohleabbaus in Deutschland. Spätestens im Jahr 2040 muss die Förderung von Braunkohle und ihre Nutzung zur Stromgewinnung in Kraftwerken zur Stromgewinnung auslaufen. Neue Tagebaue darf es schon heute nicht mehr geben.

Rietschener Erklärung "Raus aus der Kohle - rein in die Zukunft":
PDF-Download(80 KB)

Energiewende und Naturschutz

Die NaturFreunde Deutschlands begrüßen den Atomausstieg und die Energiewende. Nach den politischen Vorgaben soll das letzte deutsche Atomkraftwerk 2022 abgeschaltet werden, bis 2050 soll der gesamte Energiebedarf Deutschlands durch erneuerbare Energien gedeckt werden, ohne dass der Industriestandort Deutschland gefährdet wird. Um diese Ziel zu erreichen bedarf es gewaltiger Anstrengungen.

Vorrang muss bei allem ein grundsätzliches Umdenken bei der Verwendung von Energie haben.

Ochsenfurter Erklärung "Energiewende und Naturschutz":
PDF-Download(177 KB)


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!