Politisches Engagement

Die NaturFreunde mischen sich in die aktuelle Politik ein, um deren Ausrichtung am Grundsatz der Nachhaltigkeit einzufordern. Der Begriff Nachhaltigkeit steht für uns für eine Zukunftsvision, in der wirtschaftliche Entwicklung dauerhaft mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Verträglichkeit verbunden ist.  Wir machen uns stark für die Demokratie und lehnen jedes demokratiefeindliche Verhalten ab. Wir fordern vor allem mehr Respekt und Toleranz gegenüber Minderheiten in unserem Land.

Mehr Mut zur sozial-ökologischen Transformation

Die Debatte für eine sozialökologische Transformation zu einer nachhaltigen und solidarischen Gesellschaft haben die NaturFreunde mit angestoßen und ihre Forderungen in einem Positionspapier „Für eine sozialökologische Transformation“ festgehalten.  

Transformationskongress 2012: Ergebnisse des Transformationskongresses 2012
Portal Transformation der NaturFreunde Deutschlands www.naturfreunde.de/transformation

NaturFreunde Sachsen

Die NaturFreunde Sachsen fordern mehr Nachhaltigkeit in der Umweltpolitik und lehnen deshalb weitere Ausbaupläne bei fossilen Kraftwerken konsequent ab. Schon seit den Anfängen der 60er-Jahre gehören die NaturFreunde der Bewegung gegen die Atomkraft an, ein Thema, das heute so aktuell ist wie damals. Den Ausbauplänen der tschechischen  Atomkraftwerke sowie der sächsischen Braunkohlekraftwerke stehen die NaturFreunde Sachsen ablehnend gegenüber.

Statt mehr Verkeher fordern die NaturFreunde in Sachsen "Nachhaltige Mobilität mit weniger Verkehr". Dazu gehört der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ebenso wie die Förderung nichtmotorisierter Mobilitätsformen. Wir unterstützen in Sachsen die Einführung eines Mobilitätstickets, welches auch sozial schwachen Menschen mehr Mobilität ermöglichen soll.

NaturFreunde-Kampagnen und Aktivitäten in Bündnissen

NaturFreunde organisieren regelmäßig Kampagnen oder engagieren sich in Bündnissen mit anderen Organisationen für gesellschaftspolitische Themen. Dabei machen wir uns stark für mehr soziale und ökologische Gerechtigkeit, denn beide gehören untrennbar zusammen.

 banner_euratom EURATOM Nein danke!
 logo_ttip_unfairhandelbar Bündnis „TTIP unfairhandelbar“
 logo_umfairteilen Bündnis „umFAIRteilen“
 wir haben es satt Bündnis „Wir haben es satt“
 bankenwechsel-jetzt Bündnis "Bankenwechsel jetzt"
  Europäisches Netzwerk "30km/h - macht die Straßen lebenswert"
 logo_aktion-aufschrei Bündnis „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“
 logo_strukturwandel Bündnis "Strukturwandel jetzt - Kein Nochten II"

NaturFreunde-Stellungnahme zum Nahverkehrsplan im ZVON

Die NaturFreunde Sachsen haben eine Stellungnahme zur Fortschreibung 2017 des Nahverkehrsplanes im Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz Niederschlesien abgegeben. Wir kritisieren vor allem das ausgedünnte Netz von Bus- und Bahnlinien sowie das sehr aufwändige Tarifsystem. Weiterhin fokussieren die Angebote im Öffentlichen Personennahverkehr derzeit vor allem auf Schüler, Senioren und Touristen. Ein Mobilitätswandel, vor allem bei den Erwerbspersonen, ist damit nicht attraktiv.

>> Stellungnahme als PDF

In Sachsen fehlt es an politischer Kultur

NFD Logo5. Oktober 2016 | Dresden - Die Landesvorsitzende und der stellvertretende Landesvorsitzende, Almut Thomas und Hubert Höfer, der NaturFreunde Sachsen e.V. erklären zu den Vorfällen am Tag der Deutschen Einheit in Dresden:

„Das von Hass und Vorurteilen geprägte Verhalten einiger Zuschauer im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden gegenüber Politikern sind für die NaturFreunde Sachsen ein deutliches Zeichen fehlender politischer und demokratischer Kultur in Sachsen. Dazu gehören Respekt, Toleranz und das Verständnis für demokratische Verhaltensweisen. Nicht derjenige, der am lautesten schreit, setzt sich in der Demokratie durch, sondern der mit den überzeugendsten Argumenten schafft es, Mehrheiten zu bilden um damit Entscheidungen herbeizuführen – auch wenn das im Vorfeld anstrengende und zeitaufwendige Diskussionen bedeutet. Dazu gibt es Parteien und jeder kann sich dort engagieren. Auch viele Nichtregierungsorganisationen, wie die NaturFreunde, bieten Möglichkeiten des politischen Engagements“, so Almut Thomas.

Weiterlesen: In Sachsen fehlt es an politischer Kultur

Aufstehen gegen Rassismus! Deine Stimme gegen rechte Hetze!

Aufstehen gegen Rassismus©www.aufstehen-gegen-rassismus.de

„Die AfD versucht in Zeiten der Internationalisierung und Globalisierung eine reaktionäre Antwort auf die sich verändernde Welt zu geben“, erklärt Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands.

Lasst uns das verhindern. Wir sind viele und wir zeigen klare Kante gegen Rassismus und rechte Hetze, im Stadtteil, in der Schule, an der Uni, im Betrieb, im Theater, im Konzertsaal – überall!

Weiter lesen...

Positionspapier Flucht und Asyl

Beschlossen zur Landeskonferenz der NaturFreunde Sachsen am 21.11.2015 in Naunhof

Noch nie seit dem zweiten Weltkrieg waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie heute. Auch in Sachsen suchen immer mehr Menschen Schutz vor Krieg, Verfolgung und Gewalt und eine Perspektive für sich und ihre Familien. Diese Entwicklung weckt unser Mitgefühl und unsere Hilfsbereitschaft, gleichzeitig wächst die Furcht davor, von zu vielen Hilfesuchenden überfordert zu werden.

Vor diesem Hintergrund bekräftigen die NaturFreunde Sachsen:

Weiterlesen: Positionspapier Flucht und Asyl

Kampagne „TTIP wegkicken“

Die NaturFreunde Deutschlands treten ein für eine faire und solidarische Weltwirtschaft. Angesichts der Globalisierung der Märkte, der Digitalisierung der Welt und der großen ökologischen Herausforderungen ist eine nachhaltige Form des Wirtschaftens dringend nötig. Die geplanten Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA fördern jedoch genau das Gegenteil. Viele Hintergrundinformationen zu den Freihandelsabkommen finden Sie im neuen NaturFreunde-TTIP-Reader

Mehr Informationen im TTIP-Portal der NaturFreunde Deutschlands


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!

Selten gelesene Beiträge

Abschlussfest in der Landschaft des Jahres > Nachhaltiger Tourismus
Mittwoch, 05. November 2014

Rückblick: Abschlussfest in der Landschaft des Jahres

Mehr als zwei Jahre stand die „Landschaft des Jahres 2013/14 Oberrhein“ der Naturfreunde im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Zum Abschlussfest am 18. Oktober in Karlsruhe feierten mehr als 500 Besucherinnen und Besucher den Erfolg... Read More...
Reisen mit Respekt > Nachhaltiger Tourismus
Donnerstag, 06. November 2014

Broschüre „Reisen mit Respekt – Tipps für faires Reisen“ neu aufgelegt

In neuem Design, aktualisiert und erweitert präsentiert sich die beliebte Broschüre „Reisen mit Respekt“ der Naturfreunde Internationale – respect. „Wie bereite ich mich auf die Reise vor?“, „Was... Read More...
Nachhaltiger Tourismus mit respect > Nachhaltiger Tourismus
Montag, 22. Juli 2013

Nachhaltiger Tourismus mit respect

Seit 2011 hat das Engagement der Naturfreunde Internationale für einen Nachhaltigen Tourismus einen eigenen Namen: respect. Die Marke respect steht für die umwelt- und entwicklungspolitische Stimme der NFI im Tourismus.   Mit respect möchte die... Read More...
Wie kann ich selbst Nachhaltigen Tourismus fördern? > Nachhaltiger Tourismus
Montag, 22. Juli 2013

Wie kann ich selbst Nachhaltigen Tourismus fördern?

Reisende haben Macht. Und Verantwortung. Wenn Reisende sich bewusst machen, dass sie Spuren hinterlassen und die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung sowie den Zustand der besuchten Natur- und Kulturattraktionen mit... Read More...
Nachhaltiger Tourismus > Nachhaltiger Tourismus
Sonntag, 01. Januar 2012

Was ist Nachhaltiger Tourismus?

Wie man es auch nennt: Nachhaltiger Tourismus, verträglich reisen, fair reisen, sanfter Tourismus, integrativer Tourismus oder zukunftsfähiger Tourismus – gemeint ist immer eine Art des Unterwegs-Seins oder der Entwicklung von Tourismusangeboten, die... Read More...