Nachhaltiger Tourismus

Was ist Nachhaltiger Tourismus?

Wie man es auch nennt: Nachhaltiger Tourismus, verträglich reisen, fair reisen, sanfter Tourismus, integrativer Tourismus oder zukunftsfähiger Tourismus – gemeint ist immer eine Art des Unterwegs-Seins oder der Entwicklung von Tourismusangeboten, die fair bleibt gegenüber Natur und GastgeberInnen, die der lokalen Bevölkerung wirtschaftliche Chancen eröffnet, kulturelle Identitäten berücksichtigt und die Umwelt nicht schädigt.

In Fachkreisen hat sich heutzutage der Begriff „Nachhaltiger Tourismus“ (oder genauer: „Nachhaltige Tourismusentwicklung“) durchgesetzt, da dieser in einem anerkannten Leitbild der Vereinten Nationen verankert werden kann.

Mit dem Konzept der „Nachhaltigen Entwicklung“ wurde auf dem UN-Erdgipfel im Jahr 1992 in Rio de Janeiro ein internationales politisches Leitprinzip verabschiedet, das das Ziel verfolgt, die ökonomischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Gesellschaft gleichermaßen und langfristig zu befriedigen. Nachhaltige Entwicklung wird hierbei definiert als „eine Entwicklung die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“

Dieses Leitkonzept wurde in den 1990er-Jahren von vielen tourismuspolitischen Organisationen aufgegriffen und für eine konkrete Anwendung im weltweiten Tourismus angepasst. Der Begriff „Nachhaltiger Tourismus“ entstand.

„Nachhaltiger Tourismus muss soziale, kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Verträglichkeitskriterien erfüllen. Nachhaltiger Tourismus ist langfristig, in Bezug auf heutige wie zukünftige Generationen, ethisch und sozial gerecht und kulturell angepasst, ökologisch tragfähig sowie wirtschaftlich sinnvoll und ergiebig.“ (Definition des Deutschen Forum „Umwelt & Entwicklung“; 1999)

Heute hat das Konzept des Nachhaltigen Tourismus weitgehend den Begriff des „Sanften Tourismus“ abgelöst, der in den 1980er Jahren als ein Gegenmodell zum „Harten Tourismus“ (= Massentourismus) verstanden wurde. Auch der Begriff „Ökotourismus“ darf mit Nachhaltigem Tourismus nicht gleichgesetzt werden, denn Ökotourismus wird meist mit Natur- und Tierbeobachtung assoziiert, während der Nachhaltige Tourismus insgesamt viel weiter gedacht ist und eine Anwendung im gesamten Tourismus-System finden soll – also durchaus auch im Massentourismus.

Lesen Sie mehr über Begriffsdefinitionen und theoretische Erklärungsmodelle im Download „Was ist Nachhaltiger Tourismus?“ oder bestellen Sie das Buch „Nachhaltigkeit im Tourismus“ in unserem Online-Shop.

 


Entdecken

wir die Welt
Bilder!

Planen

Freien Zugang zur Natur
Karten!

Wandern

mit den Naturfreunden
GPS-Touren!

Selten gelesene Beiträge

Datenschutzerklärung > Über uns
Samstag, 16. Juni 2018
> Impressum Datenschutzerklärung Der Datenschutz der NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Sachsen e.V. (NaturFreunde Sachsen) wird entsprechend der Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) geregelt. Allgemeines Die NaturFreunde Sachsen erheben, nutzen und... Read More...
NaturFreunde-Links > NaturFreunde-Links
Mittwoch, 10. Oktober 2012

NaturFreunde-Links

Naturfreunde in Deutschalnd Der Bundesverband NaturFreunde Deutschlands gliedert sich in 18 eigenständige Landesverbände. Mehr Informationen zum Bundesverband erhalten Sie auf der Internetseite www.naturfreunde.de NaturFreunde Baden www.naturfreunde-baden.de... Read More...
Literaturempfehlungen > Literatur
Mittwoch, 10. Oktober 2012

NaturFreunde-Literatur aus Sachsen

Eine Idee lebt(e) weiter! Vorträge zur Geschichtskonferenz "Eine Idee lebt(e) weiter!" am 7./8. März 2015 herausgegeben von NaturFreunde Sachsen e.V., Dresden, 2017 Bestellen über Landesverband Sachsen Hubert Höfer e-Mail:... Read More...
Themen > Über uns
Sonntag, 01. Januar 2012

Die Natur braucht Freunde - NaturFreunde

NaturFreunde bekennen sich zu mehr Gerechtigkeit, Solidarität und Nachhaltigkeit und bieten vielfältige Möglichkeiten dies auch zu leben - in und mit der Natur. Unser Ziel ist es, soziale Gerechtigkeit und die nachhaltige Nutzung der natürlichen... Read More...
Unser Leitbild > Über uns
Sonntag, 01. Januar 2012

Unser Leitbild

Die Gestaltung einer Nachhaltigen Entwicklung in unserer Gesellschaft NaturFreunde haben sich schon immer am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientiert. Sie waren nie nur ein Wanderverein. Mit dem Gruss “Berg frei” verband sich immer ein gesellschaftspolitisches... Read More...
Landesgeschäftsstelle > Über uns
Mittwoch, 01. August 2012

Geschäftsstelle der NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Sachsen e.V.

NaturFreunde Sachsen e.V.  KONTAKT Adresse: Schwepnitzer Straße 1   01097 Dresden Ansprechpartner: Sybille Ott Telefon: 0351 - 426 678 04 Fax: 0351 - 426 678 00 E-Mail: info@naturfreunde-sachsen.de... Read More...
NaturFreunde-Netzwerk > Über uns
Dienstag, 15. März 2016

Aufbau des NaturFreunde-Netzwerkes

Die NaturFreunde sind eine internationale Umwelt-, Kultur-, Freizeit- und Touristikorganisation. Von österreichischen Sozialisten 1895 in Wien gegründet, gehören heute zur NaturFreunde-Bewegung etwa 500.000 Menschen in 45 Mitgliedsorganisationen,... Read More...
Beschlüsse > Über uns
Dienstag, 15. März 2016

Standpunkte der NaturFreunde Sachsen

Beschlossen auf der 11. Landesdelegiertenkonferenz am 16.11.2013 in Dresden Unterstützung für UNESCO-Weltnaturerbetitel "Böhmisch-Sächsische Schweiz" Natura Trails - Urlaub vor der Haustür - effizient unterstützen Unterstützung des... Read More...
Landesvorstand > Über uns
Montag, 17. September 2012

Vorstand der NaturFreunde Sachsen e.V.

Gewählt auf der 12. Landeskonferenz der NaturFreunde Sachsen am 21. November 2015. Funktion Name Ortsgruppe E-Mail Vorsitzende: Almut Thomas Dresden vorsitzender[a]naturfreunde-sachsen.de Stellvertreter: -- -- stellvertreter[a]naturfreunde-sachsen.de... Read More...
Leitbild Nachhaltigkeit > Über uns
Dienstag, 05. März 2013

Leitbild Nachhaltigkeit der NaturFreunde Deutschlands

Eine nachhaltige Welt ist möglich Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant verändert. Ressourcenverschwendung, Klimawandel und Artensterben sind dabei, den Globus zu zerstören. Das ungebremste Streben nach Profit und mehr... Read More...